Arbeit 4.0 – Wissenschaftspreis der Arbeiterkammer OÖ

Arbeit 4.0 –  Wissenschaftspreis der Arbeiterkammer OÖ

© Gina Sanders - Fotolia.comDie Arbeiterkammer Oberösterreich vergibt jährlich einen Wissenschaftspreis für wissenschaftliche Arbeiten und Untersuchungen, die der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeitnehmerinnen dienen.
Das Preisgeld beträgt insgesamt € 9.000,– und wird auf drei PreisträgerInnen aufgeteilt. Über die Vergabe und die Höhe des jeweiligen Preisgeldes entscheidet die Jury.

Das diesjährige Thema lautet „Arbeit 4.0“
„Arbeit 4.0“ wird vor allem durch Automatisierung, Digitalisierung und damit auch neuen Arbeitsformen wie etwa Crowd- oder Click-Working geprägt. Diese Veränderungen bergen Chancen und Risiken, vor allem aber werden die Arbeitsformen und die Arbeitsbeziehungen stark verändert. Welche Chancen genutzt werden können und welche Risiken man vermeiden kann, wird maßgeblich von der Gestaltung der Arbeit in Zukunft abhängen. Mitbestimmungsmöglichkeiten, um eine humane Gestaltung von Arbeit zu erlauben, werden daher von der AK gefordert. Das Thema „Arbeit 4.0“ eröffnet eine Bandbreite von Fragen, die im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten behandelt werden können. Alle Infos dazu finden sich hier.

Achtung:  Die Einreichfrist endet am 30. Juni
Welche Unterlagen sind erforderlich:

  • Bewerbungsschreiben (gedruckte Ausfertigung + digital)
  • Lebenslauf (gedruckte Ausfertigung + digital)
  • die Arbeit (gedruckte Ausfertigung + digital)
  • Kurzfassung der Arbeit (gedruckte Ausfertigung + digital)

Die Arbeiten können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

Unterlagen senden an:
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich
Abteilung Wissenschafts- und Forschungsmanagement
Volksgartenstr. 40
4020 Linz

 

Kommentar schreiben

  • (wird nicht angezeigt)

CAPTCHA – lösen Sie bitte folgende Aufgabe, um fortzufahren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.