Monats-Archiv: Mai 2013

Irgendwann die Studienberechtigungsprüfung gemacht und nicht studiert? Gute Nachrichten!

Irgendwann die Studienberechtigungsprüfung gemacht und nicht studiert? Gute Nachrichten!

Möglicherweise interessant für alle, die die Studienberechtigungsprüfung bzw. Teile davon gemacht,  und dann – aus welchen Gründen auch immer – kein Studium begonnen oder abgeschlossen haben: Wer Mathematik 3 oder Fremdsprache 2 positiv erledigt hat, kann sich diese beiden Prüfungen für die Berufsreifeprüfung einfach anrechnen lassen und muss daher lediglich die Prüfung Deutsch und eine Fachprüfung ablegen! Die Berufsreifeprüfung ist sehr viel weiter gefasst als die Studienberechtigungsprüfung, gilt als Matura und berechtigt für alle Studienrichtungen. Details zur Berufsreifeprüfung finden sich hier: Im Detail: Erfolgreich abgelegte Teilprüfungen von Studienberechtigungsprüfungen in den Pflichtfächern „Mathematik 3“ und „Lebende Fremdsprache 2“ gemäß dem Studienberechtigungsgesetz, BGBl. Nr. 292/1985, dem Universitätsgesetz 2002, BGBl. I Nr. 120, dem Hochschul-Studienberechtigungsgesetz, BGBl. I Nr. 71/2008, und dem Schulorganisationsgesetz, BGBl. Nr. 242/1962, als Teilprüfungen gemäß § 3 Abs. 1 Z 2 und 3 sind anzuerkennen (Quelle: http://www.bfi-ooe.at/bfiweb/sites/default/files/bfi_common/Berufsreifepruefung/Broschuere%20Berufsreifepruefung.pdf)    

Bessere Vereinbarkeit von Arbeit & Studium dank Bildungsteilzeitgeld

Bessere Vereinbarkeit von Arbeit & Studium dank Bildungsteilzeitgeld

Ab 1. Juli 2013 gibt es die Bildungsteilzeit, ein alternatives Modell zur Bildungskarenz. Grundsätzlich ist die Bildungsteilzeit eine Möglichkeit, wo Arbeitnehmer/-innen ihre Arbeitszeit reduzieren, um Weiterbildungsmaßnahmen besuchen zu können. Für die Stundenreduktion in der Arbeit erhalten sie dann während der Bildungsteilzeit einen teilweisen Lohnersatz in Form des „Bildungsteilzeitgeldes“. Folgend habe ich wichtige Punkte zur Bildungsteilzeit zusammengefasst: Voraussetzung: mindestens 6 monatiges Arbeitsverhältnis vor Antritt der Bildungsteilzeit Schriftliche Vereinbarung  mit dem Arbeitgeber/ der Arbeitgeberin Reduktion der wöchentlichen Normalarbeitszeit um mindestens ein Viertel (25%) und maximal die Hälfte(50%) Mindestarbeitszeit von 10 Stunden während der Bildungsteilzeit Dauer: mindestens vier Monate, maximal zwei Jahre  (auch in Teilen) Zwischen den Modellen Bildungskarenz und Bildungsteilzeit kann man 1x wechseln Höhe des Bildungsteilzeitgeldes hängt vom Ausmaß der Stundenreduktion ab: pro reduzierter Arbeitsstunde erhält man 0,76 € täglich. Antrag ca. 4 Wochen vor Antritt der Bildungsteilzeit beim AMS abgeben Nachweis: grundsätzlich mindestens 10 Wochenstunden Weiterbildung bzw. zwei Semesterwochenstunden oder 4… Weiterlesen …

ÖH – Wahlen von 14. bis 16. Mai

ÖH – Wahlen von 14. bis 16. Mai

Alle (zwei) Jahre wieder finden die Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) statt. Und alle zwei Jahre wieder macht es Sinn, darauf hinzuweisen, dass nur eine starke Studierendenvertretung viel für ihre Studierenden tun kann. Warum wählen gehen? Von der ÖH gibt es dazu ein kleines Video:     „Die ÖH leistet an den Hochschulen hervorragende Arbeit, um eine bessere Vereinbarkeit von Studium und Beruf zu ermöglichen. Ich hoffe daher, dass die Studierenden die Gelegenheit zur Wahl nutzen, und damit ihre eigene Vertretung stärken“ sagt der AK Präsident Dr. Johann Kalliauer in einer aktuellen Presseaussendung gemeinsam mit der ÖH der JKU in Linz. Rund die Hälfte aller inländischen Studierenden sind auch Mitglieder der Arbeiterkammer und die JKU ist traditionall eine Uni mit einem besonders hohen Berufstätigenanteil. Dementsprechend hoch sind auch die Anforderungen und Bedürfnisse an die Berufstätigenfreundlichkeit der Lehrveranstaltungen. Hannes Halak,  vom ÖH-Vorsitzteam stellt fest, dass „die ÖH  daher einen ihrer Arbeitsschwerpunkte klar auf… Weiterlesen …

Bachelor oder Master?

Bachelor oder Master?

Seit Abschluss des sogenannten Bologna-Prozesses (Unterteilung der Studien in Bachelor und Master)  hat sich für die Studierenden vieles verändert. Gab es früher Diplomstudien mit einer Mindeststudiendauer von 8 Semester, haben wir nun Bachelor und Masterstudien, die zusammen mindestens 10 Semester Mindeststudienzeit haben. Die ursprüngliche Idee, dass die Studierenden nach dem Bachelor in den Arbeitsmarkt einsteigen sollen und nach ein paar Jahren Berufserfahrung berufsbegleitend den Master anhängen, scheint in den meisten Branchen schwer zu realisieren: Für die Bachelor-Absolventen/-innen der meisten Studienrichtungen ist es schwierig einen Job zu finden. 80 % der Frauen und 90 % der Männer wählen im Anschluss an ein Bachelor-Studium ein Masterstudium. Interessant ist in diesem Zusammenhang ein Ergebnis der Studierendensozialerhebung, wonach 1/3 der Frauen, die nach dem Bachelor keinen Master anhängen, mit einem zweiten Bachelorstudium beginnen. Damit das Masterstudium aber tatsächlich berufsbegleitend absolviert werden kann, sind die Universitäten in der Verantwortung, Studienbedingungen herzustellen, die dies auch ermöglichen…. Weiterlesen …

ÖH-Wahlen: Du entscheidest!

ÖH-Wahlen: Du entscheidest!

ÖH-Wahlen an der JKU: Du entscheidest.  Von 14. – 16. Mai 2013 finden die Wahlen zur Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Johannes Kepler Universität statt. Im Zuge der zweijährig stattfindenden ÖH-Wahlen haben alle Studierende die Möglichkeit ihre Vertretungen an der JKU neu zu wählen, sowohl in den Studienvertretungen (Stv. Wahl), als auch auf Ebene der Universitätsvertretung (UV-Wahl). Wahl 1: Studienvertretungen Die Studienvertretung besteht je nach Größe der Studienrichtung aus 3 oder 5 MandatarInnen die in einer Personenwahl gewählt werden. Du kannst jene Personen deine Stimme geben, von denen du dir die beste Vertretung erwartest. Wahl 2: Universitätsvertretung Die Universitätsvertretung leitet die ÖH und vertritt alle Studierenden der JKU gegenüber dem Rektorat und den Uni-Gremien, sowie gegenüber der Politik und Wirtschaft. Bei der UV-Wahl wählst du keine Einzelpersonen, sondern sogenannte Listen (=Fraktionen). Alle Informationen zu den ÖH-Wahlen, dem genauen Ablauf, sowie den Öffnungszeiten des Wahllokals findest du auch unter www.oeh.jku.at/wahl2013… Weiterlesen …

Seite 1 von 2