Vizerektor Stefan Koch, JKU: Zukunft nicht nur erleben, sondern gestalten!

Danke an den Vizerektor für Lehre und Studierende an der Johannes Kepler Universität Linz, Prof. Mag. Dr. Stefan Koch, für diesen Gastbeitrag. (Foto: Robert Maybach)

Wir leben in einer Zeit, in der sich Wirtschaft, Wissen und Gesellschaft schneller wandeln als je zuvor. Pandemie und Klimakrise haben gezeigt, wie entscheidend Forschung und Wissenschaft in einer globalisierten Welt sind. Dem Fortschritt liegt vor allem eines zugrunde: Bildung. Hier spielen Universitäten wie die Johannes Kepler Universität Linz eine tragende Rolle. Denn hier werden junge Menschen ausgebildet – nicht nur nach dem Stand der Technik, sondern vor allem zu kritischen, wissenschaftlich denkenden Gestalter*innen. In einem modernen Studium werden Qualitäten und Werkzeuge vermittelt, um Probleme zu lösen, die künftig auf uns zukommen. Die Fähigkeiten, zwischen Fake News und Wahrheit zu unterscheiden. Und die Möglichkeit, Zukunft nicht einfach zu erleben, sondern zu gestalten.

Was es dazu braucht? Moderne, innovative Studien. Hier hat die JKU seit jeher eine Vorreiterrolle. Sei es das erste Informatikstudium Österreichs oder das erste Mechatronik-Studium: Die JKU hat oft vorweggenommen, was später epochenprägend wurde. Auch heute finden Sie hier Studien, die es sonst nicht gibt. Artificial Intelligence wurde vor zwei Jahren etabliert – einzigartig in Österreich. Ebenso Medical Engineering, ein Studium, das Medizin und Mechatronik zusammenführt. Die neue JKU Business School und die Kurt Rothschild School of Economics and Statistics forschen nicht nur an wirtschaftlichen Themen, sondern auch an den sozialen Auswirkungen des raschen Wandels. Und am Linz Institute of Technology arbeiten Wissenschaftler*innen verschiedener Bereiche interdisziplinär an Themen wie nachhaltigem Kunststoff oder der Sicherheit unserer Software-Systeme.

Kurz: Bildung ist längst nicht mehr nur eine Frage der persönlichen Berufslaufbahn. Bildung ist unsere einzige Chance, die Zukunft zu prägen und eine Technologie zu entwickeln, die dem Menschen und der Umwelt gleichermaßen dient. Ich lade Sie ein, das Studienprogramm der JKU anzusehen. Ich bin sicher, dass sich auch für Sie genau das Studium findet, bei dem Sie Ihre Talente und Interessen bestmöglich zur Geltung bringen können. Für Sie selbst und die Gesellschaft als Ganzes.

Kommentar schreiben

  • (wird nicht angezeigt)

CAPTCHA – lösen Sie bitte folgende Aufgabe, um fortzufahren: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.