Monats-Archiv: Januar 2022

Heizkostenzuschuss beantragen

Heizkostenzuschuss beantragen

In der kalten Jahreszeit fallen erhöhte Heizkosten an. Das Land OÖ bietet hierfür einen Zuschuss an. Ab 1. Februar besteht die Möglichkeit, um einen Heizkostenzuschuss des Landes OÖ anzusuchen – in der Höhe von 175 Euro! Wann wird gefördert? Wenn das monatliche Nettoeinkommen aller tatsächlich im Haushalt/der Wohnung lebenden Personen die folgenden Grenzen nicht übersteigt: € 950 bei Alleinstehenden € 1.500 bei Ehepaaren bzw. Lebensgemeinschaften für jedes minderjährige Kind: 380 Euro für die erste weitere erwachsene Person im Haushalt: 520 Euro für jede weitere erwachsene Person im Haushalt: 350 Euro  Der/Die Antragsteller/-in muss einen eigenen Haushalt führen (bei Heimunterbringung ist das nicht der Fall) und tatsächlich für die Heizkosten aufkommen. Es muss sich bei der Wohnung um den Hauptwohnsitz handeln und die Wohnung muss in Oberösterreich liegen. Zum Einkommen zählen alle zur Deckung des Lebensbedarfes bestimmten Leistungen, wie z.B. auch SelbsterhalterInnenstipendium einschließlich einer allenfalls dazu angerechneten Familienbeihilfe. Was wird gefördert?… Weiterlesen …

Härtefonds für Studierende neu aufgelegt!

Härtefonds für Studierende neu aufgelegt!

Die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) richtet mit Unterstützungdes Bildungsministeriums wieder einen Corona-Härtefonds für Studierendeein. Alles Infos zu den Voraussetzungen und Antragsmöglichkeit finden sich hier: Coronahärtefallfonds | (oeh.ac.at) Wie schon im Studienjahr 2020/21 können Antragsstellerinnen und Antragssteller auch heuer wieder maximal 800 Euro, in einzelnen, begründeten Ausnahmefällen maximal 1.000 Euro erhalten, wenn sie die Voraussetzungen für die Förderung durch den neuen Corona-Härtefonds erfüllen. Achtung: ein adäquater Studienerfolg muss nachgewiesen werden. Auf der Website der ÖH ist zu den Voraussetzungen zu lesen: Die Förderung ist zum Beispiel gedacht, wenn: durch (die Umstellung auf) Distance Learning Kosten entstanden sind, die du durch deine Einnahmen nicht finanzieren kannst du coronabedingt deine Einnahmequellen verloren hast oder reduzieren musstest durch coronabedingte Wirtschaftskrisen Kursschwankungen in anderen Währungen, von denen deine Einnahmen abhängen, entstanden sind sich dein Studium durch Distance Learning, fehlende Praktikumsplätze, etc. verzögert und daraus finanzielle Schwierigkeiten entstehen du durch eine Covid-Erkrankung (von dir oder zu pflegenden… Weiterlesen …

Was ist neu 2022?

Was ist neu 2022?

Wir wünschen ein gutes neues Jahr! So wie jedes Jahr gibt es auch 2022 wieder Neuerungen, wie die jährlichen Wertanpassungen. Einige wichtige Werte sind nachstehend zusammengefasst: Die Geringfügigkeitsgrenze beträgt 2022 485,85 Euro pro Monat. Die begünstigte Selbstversicherung in der Krankenversicherung für Studierende (ab 27 Jahre) beträgt 64,59 Euro pro Monat; die Selbstversicherung bei geringfügiger Beschäftigung 68,59 Euro pro Monat. In der Bildungskarenz wird Weiterbildungsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes, mind. 14,53 Euro täglich (ca. Euro 436/Monat) gewährt. Das Bildungsteilzeitgeld wird erhöht – auf 0,86 Euro pro reduzierter Normalarbeitsstunde. Bei der Familienbeihilfe bleiben die Werte gleich wie 2020: ab Geburt 114 Euro pro Monat, ab 3 Jahre 121,90, ab 10 Jahre 141,50, ab 19 Jahre 165,10. Erhöhungen gibt es für erheblich behinderte Kinder (155,90 pro Monat) sowie bei mehreren Kindern. Die Zuverdienstgrenze beträgt 15.000,- Euro pro Kalenderjahr. Weitere Werte gibt’s auf unserer website.

Seite 1 von 1