Studiengebühren an OÖ FHs: BezieherInnen von Stip und Studienzuschuss bekommen sie (teilweise) rückerstattet

Studiengebühren an OÖ FHs: BezieherInnen von Stip und Studienzuschuss bekommen sie (teilweise) rückerstattet

Letzte Woche war in Oberösterreich Budgetlandtag, seither ist auch formal fix, was LH Stelzer bereits angekündigt hat: Schwarz / Blau hat die jährliche Förderung, die als Ausgleich für Studiengebühren gewährt wurde, gestrichen. Statt 26,2 Millionen (2016 und 2017) gibt es für 2018 einen um 1,7 Millionen verringerten Betrag, nämlich 24,5 Millionen Euro. Die Fachhochschulen Oberösterreich werden daher ab dem Sommersemester 2018 Studiengebühren einheben. 363,36 Euro pro Semester kostet das Studierenden aus EU- und EWR Staaten. Studierende aus Drittstaaten müssen 726,72 Euro pro Semester bezahlen. Details dazu auf der FH-Website. Dieser unerfreulichen Entwicklung entkommen all jene, die eine Studienförderung beziehen: StipendienbezieherInnen bekommen die Studiengebühren in voller Höhe rückerstattet. Das ist den meisten BeihilfenbezieherInnen bekannt. Weniger bekannt ist, dass es für jene, die knapp keine Beihilfe beziehen können, den sog. Studienzuschuss gibt. Diesen Studierenden wird ein Teil der Studiengebühr rückerstattet. Infos dazu gibt es auf der Seite der Studienbeihilfenbehörde Daher gilt: Auf… Weiterlesen …

Habe ich das richtige Studium gewählt?

Habe ich das richtige Studium gewählt?

  Wer im Wintersemester 2017 ein Studium begonnen hat, hat schon erste Erfahrungen und Einblicke in den Uni-Alltag gewonnen. Knapp 2 Monate nach Studienbeginn fragen sich manche Erstsemestrige, ob die Studienwahl die richtige Entscheidung war. Eventuell wird ein Studienabbruch oder Studienwechsel in Erwägung gezogen. Quelle: www.pixabay.com Ist das Studium inhaltlich nicht die richtige Entscheidung gewesen, stellt sich die Frage, welche Alternativen es gibt und somit beginnt die Studienwahlentscheidung erneut. Die Studienberatung der ÖH kann hier hilfreich zur Seite stehen. Hilfestellung zur Studienwahl und eine gute Übersicht über Studienrichtungen und Universitäten gibt es im Internet z.B. unter www.studienwahl.at – eine Seite des Bundesministeriums oder unter www.studieren.at . Die AK Oberösterreich bietet auf ihrer homepage zum Thema „Matura – was nun“ Tipps zur Orientierung und einen guten Überblick über mögliche Alternativen. AK-Tipp: Bei Studienabbruch oder Studienwechsel bitte unbedingt informieren, welche Auswirkungen dies auf einen etwaigen Bezug der Studienbeihilfe hat! Betreffen die Zweifel… Weiterlesen …

Studiengebühren und Reduktion der Prüfungsantritte: Drohende Verschlechterung für (berufstätige) Studierende

Derzeit wird gegen berufstätige Studierende an Universitäten mobil gemacht. Vergangene Woche wurde publik, dass die Regelung, wonach berufstätige Studierende keine Studiengebühren bezahlen müssen, auslaufen soll. „Damit würden ausgerechnet jene bestraft, die sich ein Studium nicht leisten können, ohne zusätzlich arbeiten zu müssen“, ärgert sich der Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich, Dr. Johann Kalliauer. Er fordert eine Beibehaltung der bisherigen Regelung: Berufstätige sollen auch weiterhin gebührenfrei studieren können. Außerdem dürfe es nicht zu Verschlechterungen bei den Prüfungsbestimmungen kommen. Anfang dieser Woche forderte der Präsident der Rektorenkonferenz eine Reform des Studienrechts und hier unter anderem eine Begrenzung der Prüfungswiederholungen auf zwei Wiederholungen. Aus Sicht von AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer wäre dies aber mehr als bedenklich: „Studierende, die bei der zweiten Wiederholung einer Prüfung negativ sind, würden dann aus dem Studium fallen – egal, ob sie am Anfang des Studiums stehen oder am Ende. Das ist Verschwendung von Lebenszeit der betroffenen Studierenden und von Steuergeld.“… Weiterlesen …

Stipendium – jetzt Antrag stellen!

Stipendium – jetzt Antrag stellen!

Über die erfreuliche und umfangreiche Erhöhung sowie Ausweitung der Studienförderung ab September 2017 wurde an dieser Stelle bereits berichtet! Seit 20. September kann bei den Stipendienstellen der Antrag auf Studienbeihilfe eingebracht werden (Frist läuft bis 15. Dezember 2017) – Anträge innerhalb dieser Fristen wirken zurück auf den Semesterbeginn. Zuständig für die Bearbeitung der Studienförderungsanträge ist die Stipendienstelle des Studienortes, in Oberösterreich die Stipendienstelle Linz, Ferihumerstraße 15, 4040 Linz Tel.: 0732/66 40 31 Fax: 0732/66 40 31 – 310 Email: stip.linz@stbh.gv.at Grundsätzlich gilt: Anspruch auf Studienbeihilfe haben österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger sowie „gleichgestellte Ausländer und Staatenlose“ (§ 4 StudFG). Je nach individueller Situation kann die Studienförderung unterschiedlich aussehen. Es gibt verschiedene Fördermöglichkeiten: Studienbeihilfe, Selbsterhalterinnen-Stipendium, Studienabschlussstipendium, Fahrtkostenzuschuss, Studienzuschuss, Kinderbetreuungskostenzuschuss. Nähere Informationen dazu findet man auf der Homepage unter www.stipendium.at . Vorab kann getestet werden, ob man voraussichtlich Anspruch auf Studienförderung hat und wie viel das sein könnte: www.stipendienrechner.at   Das Ergebnis des Stipendienrechners… Weiterlesen …

Studieren mit Kind – alles was man wissen muss

Studieren mit Kind – alles was man wissen muss

Tipps für (werdende) Eltern zu Karenz, Elternteilzeit und Wiedereinstieg Wer vor oder während seines Studiums Nachwuchs bekommt, hat viele Herausforderungen zu bewältigen, sowohl in zeitlicher als auch finanzieller Hinsicht. Infos über Finanzierungsmöglichkeiten, Studienbeihilfe sowie zahlreiche Tipps erhält man bei den Elterntipps-Veranstaltungen der Arbeiterkammer OÖ. Veranstalter: Arbeiterkammer OÖ; Zeit: 19 bis ca. 21 Uhr. Umfassende Information und persönliche Beratung rund um Karenz, Elternteilzeit und beruflichen Wiedereinstieg bietet die Arbeiterkammer frisch gebackenen und werdenden Müttern und Vätern in ganz Oberösterreich. Die Veranstaltung startet mit einem kurzen Info-Block über wichtige arbeits- und sozialrechtliche Bestimmungen sowie über Weiterbildungsmöglichkeiten während der Karenz. Danach stehen Ihnen Beraterinnen und Berater von Arbeiterkammer, Arbeitsmarktservice und Gebietskrankenkasse für persönliche Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltungen finden zu folgenden Terminen in den AK-Bezirksstellen statt: 7.11. Grieskirchen 8.11. Kirchdorf 8.11. Perg 8.11. Wels 9.11. Schärding 9.11. Vöcklabruck 16.11. Linz-Land 21.11. Rohrbach 23.11. Eferding 29.11. Freistadt. Eine Anmeldung ist erforderlich.  

Seite 4 von 37