Einträge mit dem Schlagwort: Bachelorarbeit

AK Salzburg prämiert 20 Abschlussarbeiten

AK Salzburg prämiert 20 Abschlussarbeiten

Die AK Salzburg vergab gestern zum 7. Mal ihren Wissenschafts- und Förderpreis an 20 Abschlussarbeiten aus dem Hochschulbereich, die das Leben von arbeitenden Menschen verbessern. Nach dem Motto „Gerechtigkeit muss sein“ fördert die Arbeiterkammer junge Menschen und deren wissenschaftliche Arbeiten in sozialen, wirtschaftlichen, beruflichen und kulturellen Themenbereichen. Die 4 Kategorien AK Wissenschaftspreis chancengleich leben & arbeiten (Gesellschafts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) leben & arbeiten 4.0 (Technik & Design, Natur- und Ingenieurswissenschaften) geRECHT leben & arbeiten (Rechtswissenschaften, Recht und Wirtschaft, European Studies) chancengleich ins Leben starten (Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Lehramtsstudien) Eine Jury wählt jedes Jahr die besten Arbeiten aus. Das Preisgeld ist mit jeweils 5.000 Euro pro Kategorie dotiert. Diese Summe wird auf maximal 5 Preisträger/-innen aufgeteilt. Neben dem AK Wissenschaftspreis wird auch der AK Förderpreis für Bachelorarbeiten aus dem Bereich Gesundheitswissenschaft an der Fachhochschule Salzburg vergeben. Dotiert ist der Preis mit 1.500 Euro, die auf maximal 3 Arbeiten verteilt werden. 59 Hochschul-Absolventinnen und Absolventen haben… Weiterlesen …

AK OÖ – Förderung für Bachelorarbeiten

AK OÖ – Förderung für Bachelorarbeiten

Die Arbeiterkammer Oberösterreich vergibt jährlich einen Anerkennungspreis für Bachelorarbeiten, die sich mit den Arbeits- und Lebensbedingungen von Arbeitnehmer/-innen beschäftigen.   Wer kann sich bewerben? Studierende an einer oberösterreichischen Universität oder Fachhochschule, die eine einschlägige Bachelorarbeit zu den Arbeits- und Lebensbedingungen von Arbeitnehmer/-innen verfasst haben und deren Bachelorarbeit mit „sehr gut“ bewertet wurde. Das sind die Vorgaben Wissenschaftliche Qualität Bezugnahme auf die Arbeits- und Lebensbedingungen von Arbeitnehmer/-innen und die (ober-)österreichischen Verhältnisse Praktischer Wert für die Tätigkeit der Interessenvertretung der Arbeitnehmer/-innen Das Preisgeld beträgt insgesamt 2.000 Euro. Es haben maximal 10 Bewerber/-innen die Chance, pro Kalenderjahr als Preisträger/-innen ausgewählt zu werden. https://ooe.arbeiterkammer.at/beratung/bildung/bildungsfoerderungen/Anerkennungspreis_fuer_Bachelor-Arbeiten.html    

Seite 1 von 1