Einträge mit dem Schlagwort: Beruf

Bildungsteilzeit – eine Alternative zur Bildungskarenz

Bildungsteilzeit – eine Alternative zur Bildungskarenz

  Für Personen, die ihre Arbeitszeit während des Studiums reduzieren wollen, dabei jedoch nicht ganz aus dem Berufsleben aussteigen möchten, bietet die Bildungsteilzeit eine gute Alternative sich einerseits etwas Zeit zum Lernen zu verschaffen und andererseits im Berufsleben präsent zu bleiben. Im Detail funktioniert die Bildungsteilzeit folgendermaßen: Arbeitnehmer/-innen reduzieren ihre Normalarbeitszeit um mindestens 25 Prozent bzw. maximal 50 Prozent, wobei dabei die reduzierte wöchentliche Arbeitszeit mindestens 10 Wochenstunden betragen und das monatliche Entgelt über der Geringfügigkeitsgrenze liegen muss. Pro reduzierter Arbeitsstunde erhält die/der Arbeitnehmer/-innen vom AMS ein Bildungsteilzeitgeld in der Höhe von € 0,78. Bildungsteilzeitgeld kann für maximal 24 Monate bezogen werden. Eine Inanspruchnahme in Blöcken (von jeweils mindestens 4 Monaten) ist möglich. Bildungsteilzeit und Bildungskarenz können kombiniert werden, wobei für 4 Jahre maximal 2 Jahre Bildungsteilzeit oder 1 Jahr Bildungskarenz zur Verfügung stehen. Bildungsteilzeit und Selbsterhalter/-innen-Stipendium können grundsätzlich parallel in Anspruch genommen werden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Zuverdienstgrenze… Weiterlesen …

Berufliche Auszeit fürs Studium mittels Bildungskarenz

Personen, die neben ihrer beruflichen Tätigkeit ein Studium absolvieren, stehen oft vor der Herausforderung beides unter einen Hut zu bekommen. Vor allem zu Prüfungszeiten muss oft einem enorm hohen Druck standgehalten werden. Für viele Personen ist es zudem auch aus finanziellen Gründen nicht möglich ihre Berufstätigkeit zu reduzieren oder vollends aufzugeben. Die Bildungskarenz bietet hier berufstätigen Personen eine gute Möglichkeit sich für einen bestimmten Zeitraum aus dem Berufsleben zurück zu ziehen um sich so auf ihre Aus- oder Weiterbildung konzentrieren zu können. Wir haben in diesem Blog bereits die folgenden Artikel rund um das Thema Bildungskarenz gepostet: Elternkarenz & Bildungskarenz, was ist zu beachten? Studienbeihilfe während der Bildungskarenz? Bildungskarenz 2015 – Zeit fürs Studium Sind Elternkarenz, Bildungskarenz und Studium kombinierbar? Bildungskarenz als Zeit fürs Studium nutzen Aufgrund des großen Interesses an diesem Thema sind hier nochmals die wichtigsten Informationen zusammengefasst: Während der Bildungskarenz wird das Dienstverhältnis karenziert und in Zuge dessen Weiterbildungsgeld in… Weiterlesen …

Arbeiten und daneben studieren – Realität für die Mehrzahl der Studierenden an der JKU

Arbeiten und daneben studieren – Realität für die Mehrzahl der Studierenden an der JKU

Die aktuelle Erhebung der JKU, wie es berufstätigen Studierenden an der JKU geht und welche Konsequenzen sich daraus ergeben, wird in diesem Blog noch Stoff für so manchen Beitrag liefern, was sind die zentralen Ergebnisse: Das entscheidende zuerst: Die sogenannten traditionellen Studierenden (also nach der Matura gleich auf die Uni) stellen mittlerweile die Minderheit dar. Rund 75 der Studierenden an der JKU sind berufstätig, mehr als die Hälfte aller Studierenden war bereits vor Studienbeginn erwerbstätig. Dementsprechend ist auch der Umfang der Erwerbstätigkeit: Knapp die Hälfte arbeitet mehr als 35 Stunde in der Woche, also quasi Vollzeit. Die JKU ist also eine Universität der Berufstätigen. Nicht Studierende, die nebenbei jobben, stellen die Mehrheit, sondern Berufstätige, die nebenbei einem Studium nachgehen.  Diese haben häufig Arbeitszeiten (inkl. Studium), die weit über 60 Stunden liegen. Die Zeiten der Nicht-Erwerbsarbeit wie Hausarbeit, Betreuungspflichten und Pflegeaufgaben noch nicht berücksichtigt. Kein Wunder, wenn bei dieser enormen Belastung… Weiterlesen …

Terminankündigung: Studium & Beruf! Informieren – Beraten – Diskutieren

Terminankündigung: Studium & Beruf! Informieren – Beraten – Diskutieren

wo:  Johannes Kepler Universität Linz, Halle C (Hörsaaltrakt Keplergebäude) wann: Dienstag, 5. November, 17.00 Uhr was: gemeinsame Veranstaltung von JKU und AK OÖ Viele Studienrichtungen – vor allem Bachelorstudiengänge –  werden insgesamt  immer verschulter. Steigende Anwesenheitspflichten, Lehrveranstaltungen die aufeinander aufbauen, viele kleine Zwischentests statt einer großen Prüfung am Schluss. Gleichzeitig steigt die Erwerbstätigkeit bei vielen Studierenden. Passt das zusammen? Was muss sich ändern, damit die Studierenden nicht das Handtuch werfen, sondern ohne massive psychische Belastung das Studium beenden können? Darüber und über die Ergebnisse einer von der JKU durchgeführten Befragung unter allen JKU-Studierenden diskutieren am Dienstag, den 5. November ab 17.00 Uhr Vizerektor Univ.Prof.DDr. Herbert Kalb Univ.-Prof.in Dr.in Carola Iller ÖH-Vorsitzender Michael Obvrovsky AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer unter der Moderation von Mag.a Manuela Hiesmayr Im Wintersemester 2012/13 wurden die Studierenden der Johannes Kepler Universität im Auftrag des Rektorats zur Vereinbarkeit von Studium und Familie befragt. In dieser Befragung wurden den Studierenden auch Fragen… Weiterlesen …

Seite 1 von 1