Einträge mit dem Schlagwort: Berufsbegleitend studieren

Uni-Stipendien für Berufstätige, die Studiengebühren zahlen müssen: Jetzt beantragen!

Ab diesem Semester (Wintersemester 2018/19) müssen berufstätige Studierende, die länger für ihr Uni-Studium brauchen (Mindeststudienzeit + zwei Toleranzsemester), wieder Studiengebühren zahlen. Einige Universitäten haben daher ein sogenanntes „Studienabschluss-Stipendium“ für Berufstätige eingerichtet, wofür sie Teile der zusätzlichen Einnahmen durch die Studiengebühren verwenden. Damit soll es für berufstätige Studierende zu einer finanziellen Entlastung kommen – wenn sie bestimmte Leistungskriterien erfüllen und sie ein gewisse Einkommenshöhe nicht übersteigen. Aber Achtung: Die Antragsfristen sind zum Teil sehr kurzfristig!   Ersatzlösung an einigen Universitäten: „Studienabschluss-Stipendium“ Bisher haben bereits folgende Universitäten ein sogenanntes „Studienabschluss-Stipendium“ eingeführt (Stand Mitte November 2018): Universität Höhe pro Semester Antragsfrist für WiSe 18/19 Technische Universität Wien 1.500 Euro Bis 30. November 2018 Univ. für Musik und darstellende Kunst Wien 363 Euro Bis 30. November 2018 Universität für Bodenkultur Wien 400 Euro Bis 10. Dezember 2018 Universität Graz 500 Euro Bis 10. Dezember 2018 Technische Universität Graz 500 Euro Bis 10. Dezember 2018 Medizinuniversität… Weiterlesen …

Berufsbegleitend studieren in Oberösterreich

Studierende mit Erwerbstätigkeit stellen schon lange die Mehrheit an den Universitäten. Drei Viertel aller Studierenden an der Johannes-Kepler-Universität Linz (JKU) sind berufstätig – deutlich mehr als im Bundesdurchschnitt. Dementsprechend haben sie es noch schwerer, Studium, Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Angebote für Berufstätige an der JKU Linz Generell gilt für Studien an der JKU folgendes: bei der Anmeldung zu Lehrveranstaltung an der JKU erfolgt die Zuteilung nach sogenannten Vorrangzahlen und eine Besonderheit ist hier der sogenannte Teilzeitbonus Ein Teilzeitbonus ergibt sich aus der Einschränkung des maximalen Studienausmaßes und ermöglicht eine bevorzugte Zuteilung zu Lehrveranstaltungen. Der Teilzeitbonus ermittelt sich wie folgt: Beschränkung auf 10 ECTS-Credits: Teilzeitbonus = 3 Beschränkung auf 20 ECTS-Credits: Teilzeitbonus = 2 Beschränkung auf 30 ECTS-Credits: Teilzeitbonus = 1 Keine Beschränkung – Vollzeitstudium: Teilzeitbonus = 0 Bei der Anmeldung zu Lehrveranstaltungen (über KUSSS) gibt man also das angestrebte bzw. mögliche Studienausmaß an. Wenn z.B. aufgrund… Weiterlesen …

Seite 1 von 1