Einträge mit dem Schlagwort: Bildungsteilzeit

Was ist neu 2017?

Was ist neu 2017?

  So wie jedes Jahr gibt es auch im Jahr 2017 wieder einige Neuerungen, wie die jährlichen Wertanpassungen, Veränderungen im Studienfördergesetz, die Wiedereinführung des Fachkräftestipendiums, eine Neuregelung des Kinderbetreuungsgeldes, Anpassungen von Pflegegeld und Pensionsversicherung u.v.m.   Einige wichtige Neuerungen sind hier zusammengefasst:  Soziale Werte Geringfügigkeitsgrenze: 425,70 Euro brutto pro Monat, die tägliche Geringfügigkeitsgrenze entfällt mit 1.1.2017 Monatliche Höchstbeitragsgrundlage (bis zu der Sozialversicherung zu zahlen ist): 4.980 Euro brutto pro Monat (166 Euro täglich) Rezeptgebühr: 5,85 Euro Höchstmögliches Arbeitslosenentgelt: 53,36 Euro täglich Selbstversicherung Begünstigte Selbstversicherung in der Krankenversicherung für Studenten/-innen: 56,74 Euro pro Monat Freiwillige Kranken- und Pensionsversicherung bei geringfügiger Beschäftigung: 60,09 Euro pro Monat  Bildungskarenz Weiterbildungsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes, mind. 14,53 Euro täglich  Bildungsteilzeit 0,79 Euro pro reduzierter Normalarbeitsstunde  Studienfördergesetz Bereits seit September 2016 gibt es folgende Änderungen im Studienförderungsgesetz: Erhöhungszuschlag von 30 Euro monatlich ab Vollendung des 27. Lebensjahres Erleichterung der Rückzahlungspflicht bei fehlenden Mindeststudienerfolg Zeiten eines Freiwilligenjahres… Weiterlesen …

Bildungsteilzeit – eine Alternative zur Bildungskarenz

Bildungsteilzeit – eine Alternative zur Bildungskarenz

  Für Personen, die ihre Arbeitszeit während des Studiums reduzieren wollen, dabei jedoch nicht ganz aus dem Berufsleben aussteigen möchten, bietet die Bildungsteilzeit eine gute Alternative sich einerseits etwas Zeit zum Lernen zu verschaffen und andererseits im Berufsleben präsent zu bleiben. Im Detail funktioniert die Bildungsteilzeit folgendermaßen: Arbeitnehmer/-innen reduzieren ihre Normalarbeitszeit um mindestens 25 Prozent bzw. maximal 50 Prozent, wobei dabei die reduzierte wöchentliche Arbeitszeit mindestens 10 Wochenstunden betragen und das monatliche Entgelt über der Geringfügigkeitsgrenze liegen muss. Pro reduzierter Arbeitsstunde erhält die/der Arbeitnehmer/-innen vom AMS ein Bildungsteilzeitgeld in der Höhe von € 0,78. Bildungsteilzeitgeld kann für maximal 24 Monate bezogen werden. Eine Inanspruchnahme in Blöcken (von jeweils mindestens 4 Monaten) ist möglich. Bildungsteilzeit und Bildungskarenz können kombiniert werden, wobei für 4 Jahre maximal 2 Jahre Bildungsteilzeit oder 1 Jahr Bildungskarenz zur Verfügung stehen. Bildungsteilzeit und Selbsterhalter/-innen-Stipendium können grundsätzlich parallel in Anspruch genommen werden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Zuverdienstgrenze… Weiterlesen …

Seite 1 von 1