Einträge mit dem Schlagwort: Covid19

OÖ: Covid19-Fonds für ArbeitnehmerInnen

OÖ: Covid19-Fonds für ArbeitnehmerInnen

Update 13. März: Achtung! Die Antragsfrist wird bis 30. Juni verlängert! Im Frühjahr 2020 führten wir eine Umfrage unter den berufstätigen Studierenden durch, schon im Mai des Vorjahres hat demnach mehr als die Hälfte der Studierenden angegeben, dass ihre finanzielle Situation schwieriger ist als vor der Pandemie. Der von Arbeiterkammer Oberösterreich und Land Oberösterreich eingerichtete Corona-Hilfsfonds für ArbeitnehmerInnen und ihre Familien, die sich wegen Einkommensverlusten bzw. Lohn-/ Gehaltskürzungen durch Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit auf Grund der COVID-19-Pandemie in einer schwierigen finanziellen Notsituation befinden, ist auch für berufstätige Studierende interessant. Seit Februar können die betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihre Anträge auf Unterstützung einreichen. Achtung: Die Einreichfrist endet am 31. März! Her geht´s direkt zum Online-Antrag auf Gewährung der Unterstützung: Wer wird gefördert?Gefördert werden unselbständig Erwerbstätige, die vor Eintritt der COVID-19 Pandemie ihren Lebensunterhalt aus unselbstständiger Erwerbstätigkeit bestritten und Einkommen aus diesem Grund erhalten haben. Aufgrund der COVID-19 Pandemie liegen Einkommensverluste bzw. Lohn- /… Weiterlesen …

Umfrage-Ergebnisse: Arbeiten und Studieren in Corona Zeiten

Umfrage-Ergebnisse: Arbeiten und Studieren in Corona Zeiten

Zwischen 28. April und 14. Mai wurde hier auf dem Blog arbeitenundstudieren.at der Arbeiterkammer eine Kurzbefragung durchgeführt, um ein Stimmungsbild zu erhalten, wie es den berufstätigen Studierenden derzeit geht. Knapp 500 Studierende haben an der Erhebung teilgenommen. Die rege Teilnahme an der Befragung und die zahlreichen Kommentare und offenen Antworten zeigen, wie vieleitig die Problemlagen sind und wie massiv berufstätige Studierende von dieser Krise betroffen sind. Die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst: Finanzielle Situation für knapp die Hälfte spürbar schlechter „Zwischen Panikattacken und Bewerbungen schreiben, schaffe ich es kaum an meiner Masterarbeit zu schreiben“ Fast die Hälfte der befragten berufstätigen Studierenden arbeitet krisenbedingt weniger (22 Prozent) oder gar nicht mehr (27 Prozent). Dementsprechend gibt auch fast die Hälfte an, dass ihre finanzielle Situation seit Beginn der Krise spürbar schlechter geworden ist.  Geringfügig Beschäftigte sind besonders oft und hart betroffen „Studienbeitrag, Selbstversicherung und Studierendenheim müssen bezahlt werden, Studieren geht aber nicht. Weil Kurzarbeit für Geringfügige… Weiterlesen …

Corona: Neutrales Semester, Zuverdienst und Studienbeihilfe

Corona: Neutrales Semester, Zuverdienst und Studienbeihilfe

In der AK Oberösterreich häufen sich die Anfragen rund um das Thema Studienbeihilfe in Corona Zeiten. Die wichtigsten Neuerungen dazu finden sich auf der Seite der AK Oberösterreich hier,  tagesaktuell auf www.stipendium.at sowie auf den Seiten der ÖH. Überdies hat auch das Ministerium eine eigene FAQ-Seite mit zahlreichen wichtigen Infos. Oft ist die Rede dieser Tage vom sogenannten neutralen Semester.  Darunter versteht man, dass die Studienförderung zwar ausbezahlt wird, dieses Semester für die Dauer des Bezugs jedoch nicht gezählt wird. Seitens des Ministeriums heißt es dazu: „Im Sommersemester 2020 ist der Studienbetrieb durch die „COVID-19-Krise“ beeinträchtigt, Studienleistungen können möglicherweise ohne Verschulden der Studierenden nicht vollumfänglich erbracht werden. Um Bezieherinnen und Bezieher von Studienbeihilfe vor negativen Konsequenzen zu bewahren, „fällt dieses Semester aus der Wertung“ für die Förderungsdauer in der Studienförderung – also nicht nur für die Studienbeihilfe, sondern auch für Mobilitätsstipendien und Studienabschluss-Stipendien.“ Hat das sog. neutrale Semster auch Auswirkungen… Weiterlesen …

Seite 1 von 1