Einträge mit dem Schlagwort: Österreichische Hochschülerschaft

Hilfe beim Studieneinstieg in Salzburg

Hilfe beim Studieneinstieg in Salzburg

Du bist neu an der Uni oder du wirst bald an die Uni gehen? Du hast das Gefühl, du betrittst einen fremden Planeten? Dein Gefühl ist richtig, die universitäre Welt bringt tatsächlich einige Veränderungen … „Studieren“ kommt vom lateinischen „studere“, was so viel bedeutet wie „sich um etwas bemühen, nach etwas streben“. Diese Übersetzung macht den entscheidenden Unterschied zwischen Schule und Universität deutlich: Die Uni verlangt Selbständigkeit und Eigeninitiative! Wer mit den Worten „das habe ich nicht gewusst“ in der Schule vielleicht noch mal durchgekommen ist, wird an der Uni das Nachsehen haben. Aber was muss ich eigentlich wissen und woher bekomme ich die richtigen Infos? Die Antwort: ÖH = Österreichische Hochschülerschaft. Die ÖH vertritt alle Studierenden und wird alle zwei Jahre direkt gewählt. Sie bildet das Sprachrohr der Studierenden gegenüber den Hochschulen und der Politik. Wenn also Fragen und Probleme rund um dein Studium auftauchen, dann ist die ÖH… Weiterlesen …

27. bis 29. Mai ÖH Wahl: Starke Studierendenvertretung wichtiger denn je!

27. bis 29. Mai ÖH Wahl: Starke Studierendenvertretung wichtiger denn je!

Alle zwei Jahre wählen die Studierenden ihre gesetzliche Interessenvertretung. Die heurigen Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft  finden von Montag den 27. bis Mittwoch den 29. Mai statt. Entgegen der bisher gängigen Praxis wurde der Wahltermin einseitig vom Ministerium festgelegt. Die gesetzliche Vertretung der Studierenden sieht in diesem Vorgehen der Regierung den Versuch einer bewussten Schwächung der Hochschülerschaft. „Umso wichtiger ist es, die Vertretung der Studierenden mit einer Teilnahme an der ÖH-Wahl zu stärken“, sagt der Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich,  Dr. Johann Kalliauer. Im ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm steht klipp und klar, dass die gesetzliche Interessenvertretung der Studierenden eingeschränkt werden soll. Gleichzeitig soll das Wissenschaftsministerium mit ausgeweiteten Kontroll- und Sanktionsmöglichkeiten gegenüber der ÖH ausgestattet werden. Auch wenn derzeit eine Übergangsregierung im Amt ist – für AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer sind diese Vorhaben jedenfalls ernst zu nehmen: „Wenn man sich vor Augen führt, wie die Bundesregierung in andere Bereiche der Selbstverwaltung, wie etwa in der… Weiterlesen …

Berufsbegleitend studieren in Salzburg

Arbeiten und studieren ist für einen Großteil der Studentinnen und Studenten Realität, mehr als 60 Prozent arbeiten, im Schnitt 20 Wochenstunden. Aber wie lassen sich Studium und Arbeit gut miteinander verbinden? Und gibt es unterschiedliche Voraussetzungen an Fachhochschule und Universität? Die Antwort ist ja, es gibt Unterschiede und Studierende, die nebenbei arbeiten, sammeln nicht nur Wissen aus der Berufspraxis, sie brauchen auch ein hervorragendes Zeitmanagement. Die Fachhochschule Salzburg bietet eine Reihe von Studiengängen für Personen, die im Berufsleben stehen und sich auf akademischem Niveau weiterbilden wollen,  unter anderem den IT-Studiengang study.work.support, ein Gesamtpaket aus Studium, Teilzeitjob und finanziellen Geldleistungen. Auch private Universitäten wie Schloss Seeburg und die Paracelsus Medizinische Privatuniversität setzen maßgeschneiderte Angebote für berufsbegleitendes studieren, allerdings fallen teilweise hohe Kosten für die Studiengänge an. Wer sich für einen Studiengang an der Paris Lodron Universität Salzburg entscheidet, sollte sich vorab gut informieren: Die Österreichische Hochschülerschaft genauso wie die Studienabteilung helfen gerne weiter. Grundsätzlich sind… Weiterlesen …

Seite 1 von 1