Einträge mit dem Schlagwort: Stipendium

Uni-Stipendien für Berufstätige, die Studiengebühren zahlen müssen: Jetzt beantragen!

Ab diesem Semester (Wintersemester 2018/19) müssen berufstätige Studierende, die länger für ihr Uni-Studium brauchen (Mindeststudienzeit + zwei Toleranzsemester), wieder Studiengebühren zahlen. Einige Universitäten haben daher ein sogenanntes „Studienabschluss-Stipendium“ für Berufstätige eingerichtet, wofür sie Teile der zusätzlichen Einnahmen durch die Studiengebühren verwenden. Damit soll es für berufstätige Studierende zu einer finanziellen Entlastung kommen – wenn sie bestimmte Leistungskriterien erfüllen und sie ein gewisse Einkommenshöhe nicht übersteigen.   Ersatzlösung an einigen Universitäten: „Studienabschluss-Stipendium“ Bisher haben bereits folgende Universitäten ein sogenanntes „Studienabschluss-Stipendium“ eingeführt (Stand Oktober 2018): Universität Höhe des Stipendiums Antragsfrist Universität Wien 350 Euro pro Semester Oktober-November 2019 Universität Graz 500 Euro pro Semester Bis 10. Dezember 2018 Technische Universität Wien 1.500 Euro pro Semester Bis 30. November 2018 Technische Universität Graz 500 Euro pro Semester Bis 10. Dezember 2018 Zusätzlich haben einige andere Universitäten wie etwa die Universität Innsbruck und die Universität Linz bereits angekündigt, dass es ebenfalls ein Stipendium geben wird,… Weiterlesen …

Förderungen für berufstätige Studierende in OÖ

Förderungen für berufstätige Studierende in OÖ

Förderungen für berufstätige Studierende in OÖ Während des Studiums ist das Geld oft knapp und viele Studierende freuen sich über jede finanzielle Unterstützung. In diesem Beitrag werden überblicksmäßig Fördermöglichkeiten vorgestellt, die dazu beitragen können, der/dem einen oder anderen Studierenden die Studienzeit ein wenig zu erleichtern. Staatliche Studienbeihilfe, SelbsterhalterInnenstipendium, Mobilitätsstipendium: ob Anspruch auf ein Stipendium besteht, kann man mit dem AK-Stipendienrechner ermitteln.   Studienabschlussstipendium (SAS): das SAS richtet sich an Studierende, die ihr Studium voraussichtlich innerhalb der nächsten 18 Monate abschließen.   Familienbeihilfe  kann bis zum 24. Lebensjahr (unter gewissen Voraussetzungen bis zum 25. Lebensjahr) beim Finanzamt beantragt werden. Für Berufstätige ist hier die Zuverdienstgrenze von 10.000,- Euro zu beachten!   Bildungskarenz, Bildungsteilzeit: ermöglichen es Beschäftigten, ihr Arbeitsverhältnis für eine gewisse Dauer zu unterbrechen bzw. zu reduzieren, um sich (noch mehr) auf das Studium konzentrieren zu können.   ÖH-Sozialtopf: Für alle Studierenden, die Mitglied der ÖH sind und sich in einer… Weiterlesen …

Schon Stipendium beantragt?

Der Frühling ist da und der Sommer naht…. Trotzdem: nicht vergessen, Stipendium zu beantragen! Die Antragsfrist für das Sommersemester läuft noch bis 15. Mai! Anträge innerhalb dieser Fristen wirken zurück auf den Semesterbeginn. Anträge außerhalb der oben genannten Fristen sind erst ab dem Folgemonat wirksam. Damit ein Antrag als rechtzeitig eingebracht gilt, muss er spätestens am letzten Tag der Frist nachweislich der Post übergeben werden (Datum des Poststempels). Ausnahmen: Für Studierende an medizinisch-technischen Akademien und für Hebammenakademien gibt es nur eine Antragsfrist pro Studienjahr (je nach Beginn des Ausbildungsjahres nur Winter- oder Sommersemester). Die Antragsformulare sind auf der Seite der Stipendienstelle zu finden – www.stipendium.at -und bei der jeweiligen Stipendienstelle einzureichen. Allgemeines zur Studienbeihilfe/Stipendium: Ausgangspunkt für die Berechnung der Studienbeihilfe ist die jeweilige Höchststudienbeihilfe. Diese beträgt ab Wintersemester 2017/2018: 801 Euro monatlich für Über-24-Jährige, für Studierende mit Kind(ern), für verheiratete bzw. in eingetragener Partnerschaft lebende Studierende, für auswärtig Studierende, für… Weiterlesen …

Studienabschluss-Stipendium: Mit Unterstützung zum Ziel!

Studienabschluss-Stipendium: Mit Unterstützung zum Ziel!

Sind Sie im Studium bereits weit fortgeschritten und haben in den letzten Jahren (nebenbei) gearbeitet? Dann könnte das Studienabschluss-Stipendium für Sie in Frage kommen. Dieses setzt sich zum Ziel, Studierende beim Studienabschluss zu unterstützen, wenn sie während des Studiums erwerbstätig waren. Höhe des Stipendiums: monatlich bis zu 1.200 Euro Das Studienabschluss-Stipendium kann für maximal 18 Monate bezogen werden. Es beträgt zwischen 700 Euro und 1.200 Euro pro Monat – abhängig von der Höhe des Einkommens, das in den Jahren vor Antragsstellung erzielt wurde. Voraussetzungen für das Studienabschluss-Stipendium: Die Voraussetzungen erfüllen Sie, wenn Sie … … sich in der Studienabschlussphase befinden Abschlussphase an FH und PH: die letzten zwei Semester Abschlussphase an Universitäten: Diplom-/Masterarbeit ist noch nicht abgeschlossen und zusätzlich fehlen höchstens 20 ECTS auf den Abschluss. Wenn keine Diplom-/Masterarbeit erforderlich ist, dürfen höchstens 40 ECTS offen sein (gilt u.a. für Bachelorstudien). … in den letzten 48 Monaten mindestens 36 Monate zumindest… Weiterlesen …

Studiengebühren an OÖ FHs: BezieherInnen von Stip und Studienzuschuss bekommen sie (teilweise) rückerstattet

Studiengebühren an OÖ FHs: BezieherInnen von Stip und Studienzuschuss bekommen sie (teilweise) rückerstattet

Letzte Woche war in Oberösterreich Budgetlandtag, seither ist auch formal fix, was LH Stelzer bereits angekündigt hat: Schwarz / Blau hat die jährliche Förderung, die als Ausgleich für Studiengebühren gewährt wurde, gestrichen. Statt 26,2 Millionen (2016 und 2017) gibt es für 2018 einen um 1,7 Millionen verringerten Betrag, nämlich 24,5 Millionen Euro. Die Fachhochschulen Oberösterreich werden daher ab dem Sommersemester 2018 Studiengebühren einheben. 363,36 Euro pro Semester kostet das Studierenden aus EU- und EWR Staaten. Studierende aus Drittstaaten müssen 726,72 Euro pro Semester bezahlen. Details dazu auf der FH-Website. Dieser unerfreulichen Entwicklung entkommen all jene, die eine Studienförderung beziehen: StipendienbezieherInnen bekommen die Studiengebühren in voller Höhe rückerstattet. Das ist den meisten BeihilfenbezieherInnen bekannt. Weniger bekannt ist, dass es für jene, die knapp keine Beihilfe beziehen können, den sog. Studienzuschuss gibt. Diesen Studierenden wird ein Teil der Studiengebühr rückerstattet. Infos dazu gibt es auf der Seite der Studienbeihilfenbehörde Daher gilt: Auf… Weiterlesen …

Seite 1 von 4