Einträge mit dem Schlagwort: Studienbeihilfe

Förderungen für berufstätige Studierende in OÖ

Förderungen für berufstätige Studierende in OÖ

Förderungen für berufstätige Studierende in OÖ Während des Studiums ist das Geld oft knapp und viele Studierende freuen sich über jede finanzielle Unterstützung. In diesem Beitrag werden überblicksmäßig Fördermöglichkeiten vorgestellt, die dazu beitragen können, der/dem einen oder anderen Studierenden die Studienzeit ein wenig zu erleichtern. Staatliche Studienbeihilfe, SelbsterhalterInnenstipendium, Mobilitätsstipendium: ob Anspruch auf ein Stipendium besteht, kann man mit dem AK-Stipendienrechner ermitteln.   Studienabschlussstipendium (SAS): das SAS richtet sich an Studierende, die ihr Studium voraussichtlich innerhalb der nächsten 18 Monate abschließen.   Familienbeihilfe  kann bis zum 24. Lebensjahr (unter gewissen Voraussetzungen bis zum 25. Lebensjahr) beim Finanzamt beantragt werden. Für Berufstätige ist hier die Zuverdienstgrenze von 10.000,- Euro zu beachten!   Bildungskarenz, Bildungsteilzeit: ermöglichen es Beschäftigten, ihr Arbeitsverhältnis für eine gewisse Dauer zu unterbrechen bzw. zu reduzieren, um sich (noch mehr) auf das Studium konzentrieren zu können.   ÖH-Sozialtopf: Für alle Studierenden, die Mitglied der ÖH sind und sich in einer… Weiterlesen …

Ein Studium beginnen? 5 Tipps für einen gelungenen Studienanfang

Infos speziell für jene, die als erste in ihrer Familie studieren Ein Studium zu beginnen, ist oft mit Schwierigkeiten und Unsicherheiten verbunden. Das gilt besonders dann, wenn in der Familie noch niemand studiert hat und es daher keine „universitären Fußstapfen“ gibt, in die man treten kann. Spezielle Herausforderungen gibt es außerdem für jene Studieninteressierte, die zuvor schon berufstätig waren und erst in einer späteren Lebensphase ein Studium beginnen. Überlegen Sie, ein Studium zu beginnen? Im Folgenden haben wir ein paar Tipps für Sie gesammelt, wie Studienbeginn und Studium gut gelingen können. 1. Planen Sie Ihr Studium rechtzeitig! Ein Studium zu beginnen ist mit einigem organisatorischen Aufwand verbunden, besonders wenn man berufstätig ist und/oder Kinder hat. Damit der Start in das Studium gut gelingt, sollten Sie organisatorische Fragen im Vorfeld klären und Fristen für das Studium im Auge behalten. Finanzielles Ein Studium kostet Geld. Machen Sie daher eine einfache Ausgaben-Einnahmen-Rechnung, um… Weiterlesen …

Schon Stipendium beantragt?

Der Frühling ist da und der Sommer naht…. Trotzdem: nicht vergessen, Stipendium zu beantragen! Die Antragsfrist für das Sommersemester läuft noch bis 15. Mai! Anträge innerhalb dieser Fristen wirken zurück auf den Semesterbeginn. Anträge außerhalb der oben genannten Fristen sind erst ab dem Folgemonat wirksam. Damit ein Antrag als rechtzeitig eingebracht gilt, muss er spätestens am letzten Tag der Frist nachweislich der Post übergeben werden (Datum des Poststempels). Ausnahmen: Für Studierende an medizinisch-technischen Akademien und für Hebammenakademien gibt es nur eine Antragsfrist pro Studienjahr (je nach Beginn des Ausbildungsjahres nur Winter- oder Sommersemester). Die Antragsformulare sind auf der Seite der Stipendienstelle zu finden – www.stipendium.at -und bei der jeweiligen Stipendienstelle einzureichen. Allgemeines zur Studienbeihilfe/Stipendium: Ausgangspunkt für die Berechnung der Studienbeihilfe ist die jeweilige Höchststudienbeihilfe. Diese beträgt ab Wintersemester 2017/2018: 801 Euro monatlich für Über-24-Jährige, für Studierende mit Kind(ern), für verheiratete bzw. in eingetragener Partnerschaft lebende Studierende, für auswärtig Studierende, für… Weiterlesen …

Jetzt ist es fix: Nachweis für SelbsterhalterInnenstipendium bleibt bis WS 18/19 bei Euro 7.272

Jetzt ist es fix: Nachweis für SelbsterhalterInnenstipendium bleibt bis WS 18/19 bei Euro 7.272

Die umfangreiche Erhöhung und Ausweitung der Studienförderung ab September 2017 hätte für mehrere hundert angehende BezieherInnen von SelbsterhalterInnenstipendium einen äußerst unerfreulichen Nebeneffekt gehabt: Hatten sie ursprünglich von der zuständigen Behörde gemäß geltender Rechtslage zugesichert bekommen, dass der Einkommens-Nachweis von Euro 7.272 jährlich über vier Jahre ausreicht um SelbsterhalterInnenstipendium zu beziehen, waren es gemäß der im Sommer beschlossenen Reform plötzlich Euro 8.580, die nachgewiesen hätten werden müssen. Nicht zuletzt aufgrund der Bemühungen der Arbeiterkammer wurde schon im Juli von SPÖ und ÖVP ein Antrag eingebracht diese Regelung dahingehend zu ändern, dass der höhere Nachweis noch nicht ab dem Studienjahr 2017/18 sondern erst ab dem Studienjahr 2018/19 gelten soll. Dieser wurde nun am 20. September im Nationalrat beschlossen und zwar rückwirkend mit 1. September 2017. Wer also im Studienjahr 2017/18 um SelbsterhalterInnenstipendium ansucht braucht nach wie vor lediglich ein Einkommen von 7.272 Euro im Jahr (versicherungspflichtiges Einkommen abrufbar über die Gebietskrankenkasse) nachzuweisen. Ob… Weiterlesen …

Nicht vergessen: Antrag auf Studienbeihilfe bis 15. Dezember stellen!

Nicht vergessen: Antrag auf Studienbeihilfe bis 15. Dezember stellen!

Mit 15. Dezember endet die Antragsfrist um Studienbeihilfe für das Wintersemester 2016/17. Wer noch keinen Antrag gestellt hat, sollte dies schnellstens machen. Denn Berechtigte, die ihren Antrag bis zu diesem Stichtag einreichen, bekommen die Studienbeihilfe rückwirkend mit Semesterbeginn ausbezahlt. Etwa 10 Prozent der Berechtigten stellen keinen Stip-Antrag, weil sie davon ausgehen, keinen Anspruch zu haben. Sie verzichten somit auf diese finanzielle Unterstützung. Deshalb empfehlen wir allen Studierenden auf Nummer sicher zu gehen und einen Antrag einzureichen. Ob Anspruch auf Studienbeihilfe besteht und wie hoch diese ist, kann bereits vorab mit dem AK-Stipendienrechner überprüft werden. Auch berufstätige Studierende haben Anspruch auf Studienbeihilfe. Die jährliche Zuverdienstgrenze zum Stipendium liegt aktuell bei € 10.000,–. Doch selbst wenn der Verdienst darüber liegt, kann zumindest ein reduziertes Stipendium bezogen werden, siehe „Trotz Erwerbstätigkeit kann in vielen Fällen Studienförderung bezogen werden“. Ebenso kann während einer Bildungskarenz oder Bildungsteilzeit Studienbeihilfe bezogen werden, mehr dazu im Artikel „Studienbeihilfe… Weiterlesen …

Seite 1 von 2