Einträge mit dem Schlagwort: Veranstaltung

Armin Thurnher: Die gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten

Armin Thurnher: Die gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten

Am 29. Juni fand die gemeinsame Veranstaltung von Arbeiterkammer Oberösterreich und Johannes Kepler Universität Linz „Gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten“ statt. Die Keynote hielt  Armin Thurnher. Er hat sie uns dankenswerter Weise für eine Veröffentlichung zur Verfügung gestellt: Die gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten Es war unbedacht von mir, die freundliche Einladung anzunehmen, diese Rede zu halten. Die gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten ist ein Thema, das mich überfordert und mich dazu zwingt, zuerst einmal diese Überforderung selbst zum Thema zu machen. Drei Wörter wie drei Reibepunkte. Gesellschaft: gibt’s das noch? War da nicht eine bedeutende englische Zeitgenossin, die feststellte, There is no such thing as society? So etwas wie Gesellschaft gibt es nicht? Das war Margaret Thatcher. Und Verantwortung, ist das nicht eines dieser Wieselwörter, an dem man leicht trägt, weil er nichts bedeutet? Friedrich August von Hayek hat ja „sozial“ als das Wieselwort par excellence bezeichnet. Selbstverständlich gibt es Gesellschaft. Ich… Weiterlesen …

„Gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten“ am 29. Juni in Linz

Wir leben in bewegten Zeiten mit vielfältigen Herausforderungen. Welche Rolle kommt dabei den Universitäten zu? Was bedeutet gesellschaftspolitische Verantwortung für Universitäten in diesem Kontext und wie können sie diese wahrnehmen? Diese und andere Fragen werden im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur Tagung Neue Universitäten: Österreich und Deutschland in den 1960er und 1970er Jahren von 29. Juni – 1. Juli 2017 aus Anlass des 50-Jahr-Jubiläums der JKU in Kooperation mit der AK OÖ besprochen: Donnerstag, 29. Juni 2017, 19 Uhr (Get together: 18.30 Uhr) “Gesellschaftliche Verantwortung der Universitäten“ AK Linz, Volksgartenstraße 40, Kongresssaal Programm: Keynote: Armin Thurnher (Chefredakteur der Zeitschrift “Falter“) Podiumsdiskussion mit – Isolde Charim (Philosophin und Publizistin) – Hannah Lutz (Studierendenvertreterin) – Meinhard Lukas (Rektor der JKU) – Johann Kalliauer (Präsident der AK OÖ) Moderation: Marcus Gräser (JKU) Im Anschluss: Austausch beim Buffet Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Anmeldungen sind erbeten unter: bildungspolitik@akooe.at Details zur Veranstaltung gibt es hier:… Weiterlesen …

50 Jahre JKU: Armin Thurnher auf Einladung von JKU und AK am 29. Juni in Linz!

50 Jahre JKU: Armin Thurnher auf Einladung von JKU und AK am 29. Juni in Linz!

Wir leben in bewegten Zeiten mit vielfältigen Herausforderungen. Welche Rolle kommt dabei den Universitäten zu? Was bedeutet gesellschaftspolitische Verantwortung für Universitäten in diesem Kontext und wie können sie diese wahrnehmen? Die Johannes Kepler Universität feiert ihr 50-jähriges Bestehen, was seit Monaten mit vielen interessanten Veranstaltungen gewürdigt wird.  Zu Semesterende wird es im Rahmen dieser Feierlichkeiten auch eine gemeinsame Veranstaltung von JKU und Arbeiterkammer zur gesellschaftspolitischen Verantwortung von Universitäten geben. Darüber diskutieren VertreterInnen der Arbeiterkammer unter anderem mit JKU-Rektor Meinhard Lukas sowie mit dem Autor und Chefredakteur der Zeitschrift „Falter“, Armin Thurnher, der überdies als Key-Note-Speaker gewonnen werden konnte. Wann und wo? Am Donnerstag, den 29. Juni 2017, ab 19.00 Uhr in der Arbeiterkammer Oberösterreich, Volksgartenstraße 40. Anmeldung ist ab sofort möglich: bildungspolitik@akooe.at Im Anschluss an die Diskussion gibt es natürlich die Möglichkeit des entspannten Austauschs beim Buffet. Details folgen.

Tipp! Bruno Buchberger: „Positives Spannungsmanagement: Ein Schlüssel zur Kreativität“

Tipp! Bruno Buchberger: „Positives Spannungsmanagement: Ein Schlüssel zur Kreativität“

Bruno Buchberger: „Positives Spannungsmanagement: Ein Schlüssel zur Kreativität“ wann? Dienstag, 17. März 2015, 18 Uhr wo? Arbeiterkammer, Volksgartenstraße 40, Linz Prof. Bruno Buchberger – Mathematiker, Musiker, Manager und Visionär – ist u.a. Gründer des RISC-Instituts der Johannes Kepler Universität und Oberösterreicher des Jahres 2013. Viele verbinden mit dem Begriff „Spannung“ negative Zuschreibungen. Bruno Buchberger hingegen sieht in der Spannung keine Belastung, sondern eine Möglichkeit, Ideen kreativer und vor allem erfolgreicher zu realisieren: Er beschreibt sie in seinem Vortrag als einen dynamischen Zustand der Kreativität, durch den Ideen erst möglich werden. Die Arbeiterkammer Oberösterreich, die Kepler Society und das forum-Kunstuniversität laden ein, einen exklusiven Vortrag von einem der bedeutendsten Forscher Österreichs zu besuchen. Wie kann man persönlich und konkret Spannung in Kreativität umsetzen: Bruno Buchberger steht im Anschluss an seine Ausführungen für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung. Daneben kann man beim Buffet einen Blick auf die Arbeit der Kepler Society und des forum-Kunstuniversität werfen, individuelle Angebote… Weiterlesen …

Beruf & Studium: und was jetzt?

Beruf & Studium: und was jetzt?

Am 5. November fand eine gemeinsame Veranstaltung von AK und JKU statt, die sich um das Thema Vereinbarkeit von Studium und Beruf dreht. Wie hier schon berichtet, sind die Studierenden der JKU in einem derart hohen Ausmaß berufstätig, dass sie sozusagen „nebenbei“ studieren. Dass das aber nicht gut funktioniert, zeigen die Ergebnisse der Befragung .  27 % erwägen demnach eine Unterbrechung oder gar einen Abbruch. Was muss getan werden: Verbesserung des Stipendiensystems. Streichung der Altersgrenzen und Erhöhung der Beihilfe. Was vor zehn Jahren eine halbwegs akzeptable Höhe war, liegt im Jahr 2013 meilenweit unter jeder Armutsgrenze. Verbessern der Studienbedingungen. Es gibt eine lange Liste an berechtigten Beschwerden über eine Studienorganisation, die sich an Vollzeitstudierenden orientiert, die es in dieser Form mehrheitlich nicht mehr gibt. Nutzung der Berufserfahrung für das Studium in Form von teilweiser Anerkennung der Berufserfahrung für das Studium (etwa im Rahmen der ECTS für freie Studienleistung). An einer Änderung des… Weiterlesen …

Seite 1 von 1