Heizkostenzuschuss des Landes OÖ / Salzburg

Heizkostenzuschuss des Landes OÖ / Salzburg

In der kalten Jahreszeit fallen erhöhte Heizkosten an. Sowohl das Land OÖ als auch Salzburg bieten hierfür Heizkostenzuschüsse an. Heizkostenzuschuss in Oberösterreich Bis zum 12. April 2019 besteht noch die Möglichkeit, um einen Heizkostenzuschuss des Landes OÖ anzusuchen – in der Höhe von 152 Euro!   Wann wird gefördert? Wenn das monatliche Nettoeinkommen aller tatsächlich im Haushalt/der Wohnung lebenden Personen die folgenden Grenzen nicht übersteigt: € 909,42 bei Alleinstehenden € 1.363,52 bei Ehepaaren bzw. Lebensgemeinschaften Pro Kind erhöhen sich diese Einkommensgrenzen um je € 169,39.   Der/Die Antragsteller/-in muss einen eigenen Haushalt führen (bei Heimunterbringung ist das nicht der Fall) und tatsächlich für die Heizkosten aufkommen. Es muss sich bei der Wohnung um den Hauptwohnsitz handeln und die Wohnung muss in Oberösterreich liegen. Zum Einkommen zählen alle zur Deckung des Lebensbedarfes bestimmten Leistungen, wie z.B. auch SelbsterhalterInnenstipendium einschließlich einer allenfalls dazu angerechneten Familienbeihilfe. Was wird gefördert? Heizkosten für die Heizperiode 2018/2019,… Weiterlesen …

Ab 19. März: Erstmals öffentliches AK-Wahllokal an der JKU

Ab 19. März: Erstmals öffentliches AK-Wahllokal an der JKU

In Oberösterreich können 556.590 Wahlberechtigte von 19. März bis 1. April entscheiden, wer sie mit welchem Programm in den nächsten 5 Jahren im oberösterreichischen Parlament der ArbeitnehmerInnen vertreten wird.  AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer: „Es wurde alles getan, damit das Wählen so einfach wie möglich ist. Zum Beispiel haben wir für die zahlreichen berufstätigen Studierenden erstmals ein öffentliches Wahllokal an der Johannes Kepler Universität eingerichtet.“ Das Wahllokal an der JKU hat folgende Öffnungszeiten: Dienstag, 19. März bis Freitag 22. März, jeweils von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Es befindet sich im Kepler Gebäude, Halle B. Neben den Studierenden steht es als allgemeines Wahllokal auch sämtlichen anderen BriefwählerInnen als Wahllokal zur Verfügung! “Nur eine hohe Wahlbeteiligung stellt sicher, dass die AK in der politischen Debatte weiterhin Gewicht hat sowie die Interessen der Arbeitnehmer durchsetzen und das breite Serviceangebot aufrechterhalten und ausbauen kann. Und sie ist ein klares Votum gegen jene feindseligen Kräfte,… Weiterlesen …

Studiengebühren-Erlass an der JKU: Umfangreiche und weitreichende Kriterien

Studiengebühren-Erlass an der JKU: Umfangreiche und weitreichende Kriterien

Die Bundesregierung hat im Vorjahr – entgegen zahlreicher Proteste –  die aufgrund einer höchstgerichtlichen Entscheidung aufgehobene Regelung wonach Berufstätige von den Studiengebühren ausgenommen sind, nicht repariert. Schon letztes Jahr hat die JKU, die traditionell einen sehr hohen Anteil an berufstätigen Studierenden hat, angekündigt hier als Universität eine eigene Erlass-Regelung zu beschließen. Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat sich massiv für eine Neuregelung im Gesetz eingesetzt, die weiterhin für alle Berufstätigen einen Erlass der Studiengebühren ermöglicht. Dass daher zumindest auf Universitätsebene versucht wird, die  Nichtregelung dieses Umstandes durch die Regierung abzufedern, wird von der Arbeiterkammer Oberösterreich ausdrücklich begrüßt. Die ÖH an der JKU hat nun gestern die genauen Bedingungen bekanntgegeben, unter denen berufstätige Studierende die Studiengebühren hinkünftig rückerstattet bekommen. Neben sog. Kernkriterien wird es noch zahlreiche weitere Kriterien geben, die erfüllt werden müssen.  Es ist daher aufgrund Vielzahl und Härte dieser Voraussetzungen zu befürchten, dass es im Ergebnis auf eine Härtefall-Regelung hinauslaufen wird,… Weiterlesen …

Gütesiegel für faire Praktika in Salzburgs Betrieben

Gütesiegel für faire Praktika in Salzburgs Betrieben

Praktika sind eine Chance für Studierende. Sie haben die Möglichkeit, das an der (Fach)Hochschule angeeignete Wissen anzuwenden, zugleich werden wichtige Brücken in die Arbeitswelt gebaut und Netzwerke gebildet. Ein gutes Praktikum kann der Beginn einer stabilen beruflichen Karriere sein. Problematisch wird es allerdings, wenn sich Studierende von einem Praktikum zum nächsten hanteln oder durch unbezahlte Praktika in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Gemeinsam mit der Österreichischen Hochschülerschaft, der Gewerkschaft und der Salzburger Gebietskrankenkasse hat die Arbeiterkammer Salzburg daher das „Gütesiegel Praktikum“ ins Leben gerufen. Damit werden Unternehmen auf 3 Jahre ausgezeichnet, die ihren Praktikantinnen und Praktikanten gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne garantieren. Folgende Kriterien beinhaltet das Gütesiegel Praktikum: Es besteht ein schriftlicher Praktikumsvertrag, der Dauer, Beschäftigungs- und Versicherungsform, Entgelt, Ansprechperson, Ausbildungsziele, Feedbackmechanismen und Anwesenheitszeiten festlegt Der Tätigkeitsbereich wird abgestimmt auf das Bildungsziel der (Fach)Hochschule Eine passende Betreuungsperson steht vor Ort zur Verfügung und es wird Kontakt zum Betriebsrat hergestellt Arbeitsmittel und Infrastruktur werden… Weiterlesen …

Aufnahmeverfahren für Rechtswissenschaften an Österreichs Universitäten

Aufnahmeverfahren für Rechtswissenschaften an Österreichs Universitäten

Aufgrund der Regelungen der Bundesregierung zur Studienplatzfinanzierung und der damit einhergehenden Beschränkung der Studienplätze zählt Rechtswissenschaften zu jenen Studienrichtungen, die ab dem Wintersemester 2019/2020 beschränkt werden können. In Österreich sind davon die Universitäten Linz, Wien, Salzburg, Innsbruck, Graz und Klagenfurt betroffen. Während es in Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt im Studienjahr 2019/20 kein Aufnahmeverfahren geben wird , haben sich die anderen Universitäten für entsprechende Verfahren entschieden: Universität Wien:  Aufnahmeverfahren Rechtswissenschaften Die Registrierungsfrist hat am 1. März begonnen und läuft bis 15.  Mai. Es ist ein Kostenbeitrag von 50 Euro zu entrichten. Im Rahmen der Registrierung ist ein Online-Self-Assessment durchzuführen. Die Aufnahmetests für die insgesamt 1.980 Studienplätze finden am 4. Juli 2019 statt. Universität Linz: Aufnahmeverfahren zum Diplomstudium Rechtswissenschaften und Bachelorstudium Wirtschaftsrecht: Ab dem Wintersemester 2019/20 gibt es zwei Möglichkeiten das Diplomstudium Rechtswissenschaften oder das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht zu beginnen: Mit Self-Assessment mittels Online-Test: Start ab 1. Mai 2019. Bei positiver Absolvierung ist ein… Weiterlesen …

Seite 1 von 45