Fernstudium – Studieren ohne Stundenplan

Fernstudium – Studieren ohne Stundenplan

  Das Studieren aus der Ferne erfreut sich steigender Beliebtheit. Der Unterschied zu anderen Studiengängen: gelernt wird ortsunabhängig – ohne Stundenplan und Anwesenheitspflichten.   Welche Vorteile bringt mir ein Fernstudium? Die Vorteile liegen auf der Hand: ein Fernstudium ermöglicht, unabhängig von Ort und je nach eigenem Lerntempo, studieren zu können. Ein Studium neben Beruf und Familie ist somit machbar. Auch Menschen mit Beeinträchtigungen, Frauen und Männer in Karenz sowie Personen mit eingeschränkter Mobilität schätzen diese Form des Studiums. Wie funktioniert so ein Fernstudium? Online-Vorlesungen und Lerngruppen bilden die Basis für das Fernstudium. Gelernt wird zu Hause, der Austausch mit anderen Studierenden sowie Lehrenden erfolgt über Lernplattformen,Foren bzw. über social media. Ein Fernstudium erfordert auf jeden Fall ein hohes Maß an Selbstorganisation und Eigenmotivation! Welche Studienrichtungen gibt es? Die meisten Fernlehrangebote gibt es im Bereich Wirtschaft/Finanzen/Management. Doch auch in den Bereichen Technik, Soziales, Gesundheit und Kommunikation gibt es einige Angebote. Die… Weiterlesen …

Die AK-Salzburg vergibt Preise für wissenschaftliche Arbeiten

Die AK-Salzburg vergibt Preise für wissenschaftliche Arbeiten

Die Arbeiterkammer Salzburg vergibt auch heuer wieder einen Wissenschaftspreis und einen Förderpreis für Studierende. Nach dem Motto „Gerechtigkeit muss sein“ werden Arbeiten unterstützt, die die Tätigkeitsfelder der AK bereichern: Das Vertreten und das Fördern der sozialen, wirtschaftlichen, beruflichen und kulturellen Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Bundesland Salzburg. Bewerben kann sich für den AK-Wissenschaftspreis, wer im Jahr 2017 oder 2018 die Abschlussarbeit eines Master-, Diplom- oder Doktoratsstudiums an der Universität Salzburg oder der Fachhochschule Salzburg erfolgreich eingereicht hat. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro und kann auf maximal fünf Arbeiten aufgeteilt werden. Für den AK-Förderpreis werden Bachelorarbeiten aus den Studiengängen Gesundheitswissenschaften an der FH Salzburg und den pädagogischen Studienrichtungen der PH Salzburg ausgezeichnet. Das Preisgeld ist mit 1.500 Euro dotiert und kann auf bis zu drei Einreichungen aufgeteilt werden. Wissenschaft und Forschung bilden den fruchtbaren Boden für die zukunftsorientierte Entwicklung der Gesellschaft in unserem Land, in diesem Sinne freuen wir uns… Weiterlesen …

Kostenlose Online-Bibliothek der Arbeiterkammer

Kostenlose Online-Bibliothek der Arbeiterkammer

Auch ein StudentInnen-Leben besteht nicht nur aus Büchern für´s Studium: Mit der kostenlos zugänglichen AK-Online-Bibliothek hat die Arbeiterkammer ein attraktives Angebot geschaffen, das gerade jetzt vor dem Urlaub und im Urlaub selbst interessant ist: 40.000 Bücher (vom neuesten Belletristik-Bestseller bis zum aktuellen Sachbuch), Zeitschriften und Hörbücher können mittlerweile heruntergeladen. Dazu gibt es auch noch Kurse für 16 Sprachen in verschiedenen Stufen. Letztes Jahr wurden 30.000 Titel entlehnt.  Das Schöne an der AK-Online-Bibliothek:  Alle in Österreich gemeldeten Studierenden können das umfassende Angebot kostenlos nutzen. Ob am Smartphone, am eReader oder doch am Tablett – vom Interesse an einem Buch bis zum Lesevergnügen sind es nur wenige Klicks. ¿Cómo estás? Sehr beliebt für die Vorbereitung auf den Sommerurlaub im Ausland sind die mp3-Sprachkurse: In 16 Sprachen kann man sich auf verschiedenen Niveaus auf Urlaubssituationen vorbereiten. Neben den Klassikern wie Spanisch, Französisch, Italienisch oder Englisch sind etwa auch Sprachkurse in Chinesisch, Japanisch oder… Weiterlesen …

Schon Stipendium beantragt?

Schon Stipendium beantragt?

Der Frühling ist da und der Sommer naht…. Trotzdem: nicht vergessen, Stipendium zu beantragen! Die Antragsfrist für das Sommersemester läuft noch bis 15. Mai! Anträge innerhalb dieser Fristen wirken zurück auf den Semesterbeginn. Anträge außerhalb der oben genannten Fristen sind erst ab dem Folgemonat wirksam. Damit ein Antrag als rechtzeitig eingebracht gilt, muss er spätestens am letzten Tag der Frist nachweislich der Post übergeben werden (Datum des Poststempels). Ausnahmen: Für Studierende an medizinisch-technischen Akademien und für Hebammenakademien gibt es nur eine Antragsfrist pro Studienjahr (je nach Beginn des Ausbildungsjahres nur Winter- oder Sommersemester). Die Antragsformulare sind auf der Seite der Stipendienstelle zu finden – www.stipendium.at -und bei der jeweiligen Stipendienstelle einzureichen. Allgemeines zur Studienbeihilfe/Stipendium: Ausgangspunkt für die Berechnung der Studienbeihilfe ist die jeweilige Höchststudienbeihilfe. Diese beträgt ab Wintersemester 2017/2018: 801 Euro monatlich für Über-24-Jährige, für Studierende mit Kind(ern), für verheiratete bzw. in eingetragener Partnerschaft lebende Studierende, für auswärtig Studierende, für… Weiterlesen …

Wie soll Arbeit?

Wie soll Arbeit?

Studium und Beruf unter einen Hut zu bringen, ist eine große Herausforderung, wie jede und jeder Betroffene aus eigener (nicht selten leidvoller) Erfahrung weiß. Um die Mehrfachbelastung zu meistern braucht es geeignete Studienbedingungen, ein stabiles Netzwerk von FreundInnen und Familie sowie vor allem auch entsprechende Rahmenbedingungen im Berufsleben. Die aktuelle Kampagne von Arbeiterkammer und Gewerkschaft „Wie soll Arbeit“ fragt nach, wie die Zukunft der Arbeit ausschauen soll. Was wünschen sich die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Das sind die Schwerpunkte Arbeitszeit: Sollen z.B. 12-Stunden-Tage und die 60-Stunden-Woche die Ausnahme bleiben? Lohn- und Sozialdumping: Wie schaffen wir es, unfaire Praktiken am Bau oder im Transportwesen abzudrehen? Gerechte Bezahlung für Frauen: Wie können wir die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen endlich schließen? Wohnen: Was braucht es, damit wir nicht nur für die Miete arbeiten gehen? Weiterbildung in Zeiten der Digitalisierung: Wie können wir beruflich am Ball bleiben, wie schaut die Bildungsförderung von morgen aus? Pensionen: Soll das Pensionsalter… Weiterlesen …

Seite 2 von 39