Check dein Einkommen – Geringfügigkeitsrechner von GPA-djp Jugend und Österreichischer HochschülerInnenschaft

Check dein Einkommen – Geringfügigkeitsrechner von GPA-djp Jugend und Österreichischer HochschülerInnenschaft

Hier geht’s zum Rechner: Sowohl wir als GPA-djp Jugend, wie auch die Österreichische HochschülerInnenschaft wissen, dass ein Großteil der Studierenden, aber auch einige SchülerInnen, neben Studium oder Schule arbeiten. Die meisten in einer geringfügigen Anstellung als NebenjobberInnen. Vielen ist dabei nicht bewusst, wie viel sie verdienen sollten oder wie viele Stunden sie pro Woche arbeiten sollten, um die Geringfügigkeitsgrenze von aktuell 386,80 Euro nicht zu überschreiten. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, einen Geringfügigkeitsrechner zu entwickeln, um diesen Menschen die Möglichkeit zu bieten sich einen Überblick zu verschaffen. Dazu haben wir uns gängige Branchen herausgesucht und die kollektivvertraglichen Gehälter in verschiedenen Einstufungen auf die Geringfügigkeitsgrenze berechnet. Es macht einen Unterschied ob jemand einen Nebenjob ausübt und für diesen auch facheinschlägige Kompetenzen mitbringt, oder „nur“ eine Hilfstätigkeit macht. AbsolventInnen einer Berufsbildenden Mittleren oder Höheren Schule, oder Studierende die in einem betriebswirtschaftlichen Studium schon weiter fortgeschritten sind, sind, wenn sie eine… Weiterlesen …

Neu: Familienbeihilfe muss bei Überschreitung der Zuverdienstgrenze nicht mehr zur Gänze zurückbezahlt werden!

Neu: Familienbeihilfe muss bei Überschreitung der Zuverdienstgrenze nicht mehr zur Gänze zurückbezahlt werden!

Die Familienbeihilfe stellt immer noch die wichtigste finanzielle Unterstützung Studierender in Österreich dar. 2011 bezogen laut Statistik Austria 215.717 Personen über 18 Jahre diese Förderung. Da die Studienbeihilfe in vielen Fällen keine ausreichende Unterstützung darstellt, wächst die Bedeutung der Familienbeihilfe. Auch wenn sie seit einigen Jahren im Regelfall nur mehr bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres bezogen werden kann, stellt sie somit den wichtigsten Pfeiler in der Studienförderung dar. Umso erfreulicher, dass sich die Regierungsparteien auf Initiative der SPÖ nun auf eine, für Studierende spürbare, Erleichterung geeinigt haben: Fiel nämlich bisher die Familienbeihilfe zur Gänze für ein volles Kalenderjahr weg, wenn die Zuverdienstgrenze von 10.000 Euro auch nur geringfügig überschritten wurde, wird dies nun geändert. Hinkünftig muss – ähnlich wie bei der Studienbeihilfe – nur mehr jener Betrag zurückbezahlt werden, um den die Zuverdienstgrenze überschritten wurde. „Dies ist eine äußerst erfreuliche Entwicklung und stellt für alle berufstätigen Studierenden mit Anspruch… Weiterlesen …

Finanzielle Unterstützung für Studierende in OÖ

Finanzielle Unterstützung für Studierende in OÖ

Grundsätzlich wissen die meisten Studierenden, dass es eine Studienbeihilfe gibt, dass es jedoch insgesamt diverse Formen der finanziellen Unterstützung gibt, ist nur wenigen bekannt. Die wohl wichtigste Förderung für Studierende ist die Studienbeihilfe (bis 30 Jahre), oft kombiniert mit der Familienbeihilfe (bis 24 Jahre). Dann gibt es noch das Selbsterhalterstipendium, was vor allem für Personen relevant sein kann, die bereits vier Jahre Selbsterhalt nachweisen können, die Altersgrenze liegt hier bei 30 Jahren bzw. maximal 35 Jahren. Doch welche Förderungen gibt es für die berufstätigen Studierenden Ü35? Hier sieht es bei den finanziellen Unterstützungen etwas spärlich aus. Möglichkeiten sind: die Bildungskarenz, die Bildungsteilzeit und das Studienabschlussstipendium (bis 41 Jahre). Für Studierende, die einen Studienbeitrag entrichten müssen, gibt es eventuell einen Studienzuschuss. Für Personen, die im Ausland studieren möchten gibt es zum Beispiel das Mobilitätsstipendium oder die Auslandsbeihilfe.  Studierende mit Kind wiederum erhalten eine erhöhte Studienbeihilfe und können um einen ESF-Kinderbetreuungszuschuss ansuchen…. Weiterlesen …

Vernetzung in Social Media erleichtert den Studienalltag

Vernetzung in Social Media erleichtert den Studienalltag

Heute mache ich tatsächlich Werbung für Facebook & Co. Aber nicht ohne vorher anzumerken, dass die Mitglieder bei Facebook genau genommen nicht KundInnen, sondern das Produkt sind. Und ich vergesse auch nicht, auf die Privatsphäre-Einstellungen hinzuweisen: Die Standardeinstellungen geben viel zu viel in der Öffentlichkeit preis, bzw. ist Datenschutz ganz generell ein Thema, für das sich jede UserIn von Social Media Angeboten interessieren sollte. Gerade für berufstätige Studierende, die nicht viel Zeit außerhalb der Lehrveranstaltungen an der Uni bzw. Hochschule verbringen können, ist die Vernetzung mit anderen Studierenden häufig mit beträchtlichen Schwierigkeiten verbunden. Dies erleichtert aber das Leben ungemein, denn im Studienalltag tauchen regelmäßig Fragen oder Probleme auf, die sich im Team oft beantworten bzw. lösen lassen. Hier kommt Facebook ins Spiel. Als Berufstätige und Studentin des Masterstudiums Webwissenschaften weiß ich aus eigener Erfahrung, wie hilfreich eine von den Studierenden selbst organisierte, geschlossene Gruppe auf Facebook sein kann. Viele wichtigen… Weiterlesen …

Welche Fernstudien gibt es in Oberösterreich?

Welche Fernstudien gibt es in Oberösterreich?

Fernstudien stellen ein attraktives Angebot dar, wenn man zeitlich und räumlich flexibel studieren will, weil man eventuell berufstätig ist oder ähnliches. Im Internet findet man eine Vielzahl an Ausbildungen, doch es ist nicht immer leicht die „richtigen“ Informationen für sich zu finden.Einen Überblick zu  Fernstudienangeboten in Österreich und nach Bundesländer sortiert bietet die Homepage Fachhochschulen.at Eine Suchmaske für einen allgemeinen Überblick zu Studienangeboten – Präsenzstudien und Fernstudien –  stellt zum Beispiel der Wegweiser dar. Aus oberösterreichischer Sicht ist zum Thema Fernstudien oft ein Ansprechpartner sehr gefragt: das Zentrum für Fernstudien (ZF) Das ZF offeriert Informationen zu den Studienangeboten der Fernuniversität Hagen, den Studienangeboten der JKU Linz mit Fernlehrelementen und dem Multimediastudium der Rechtswissenschaften (MMJUS). Erfahrungsgemäß ist darauf zu achten, ob es sich bei einem Studium um ein komplettes Fernstudium handelt oder ein Studium mit Fernlehrelementen. Hat man ein Fernstudium für sich entdeckt so kann es sein, dass einige Präsenzphasen vorgegeben… Weiterlesen …

Seite 37 von 40