Endlich: Studienbeihilfe auch für die Studienbefähigungsprüfung an Fachhochschulen

Endlich: Studienbeihilfe auch für die Studienbefähigungsprüfung an Fachhochschulen

Eine Benachteiligung der Fachhochschul-Studierenden im Vergleich zu den UniversitätsstudentInnen gehört nun endlich der Vergangenheit an. War es für Studierende an Universitäten schon bisher möglich, während der Zeit der Studienberechtigungsprüfung Stipendium zu beziehen, wird es diese Möglichkeit ab dem Wintersemester 2014/15 nun auch für StudentInnen der Fachhochschulen geben. Konkret geht es darum, dass Personen, die die sogenannte Zusatzprüfung ablegen, ebenfalls für maximal zwei Semester Studienbeihilfe beziehen können. Im Fall der Voraussetzungen für das Selbsterhalterstipendium kann dieses bezogen werden. Der entsprechende Verordnungsentwurf wurde von der AKOÖ im August positiv begutachtet. Kritisiert wurde allerdings die im Entwurf vorgesehene Regelung, wonach das Stipendium erstmals erst nach positiver Ablegung der ersten Teilprüfung ausbezahlt werden soll. Diese Schlechterstellung gegenüber den Studierenden an den Universitäten ist nicht gerechtfertigt und auch aus Sicht des Schutzes der Studierenden (argumentiert wird mit der hohen Rate an AbbrecherInnen und der damit verbundenen Rückzahlungsverpflichtung) nicht nötig. Für die betroffenen angehenden Studierenden ist… Weiterlesen …

Kein Abzug des Weiterbildungsgeldes von der Studienförderung!

Kein Abzug des Weiterbildungsgeldes von der Studienförderung!

Nach zwei Wochen der Unklarheit (siehe Blogbeitrag)  in welcher Form das Weiterbildungsgeld hinkünftig im Rahmen der Studienförderung berücksichtigt wird, kann nun Entwarnung gegeben werden: Der Hinweis auf der Seite der Stipendienstelle, wonach das Weiterbildungsgeld ab September zur Gänze vom Stipendium abgezogen wird, wird bald verschwunden sein und es bleibt alles beim Alten. Das Weiterbildungsgeld der Bildungskarenz wird wie bisher als Einkommen für die Zuverdienstgrenze berücksichtigt, ein zusätzlicher Abzug der gesamten Summe kommt nicht. Es ist erfreulich, dass – auf Initiative der Arbeiterkammer Oberösterreich – nun schon vor Beginn des Semesters wieder Rechtssicherheit herrscht. In Kürze kommt übrigens der Relaunch des Stipendienrechners mit allen Neuerungen

Geplanter Abzug des Weiterbildungsgeldes von Studienförderung ist rechtlich nicht haltbar!

Geplanter Abzug des Weiterbildungsgeldes von Studienförderung ist rechtlich nicht haltbar!

Die Neuerungen beim Stipendienbezug wurden an dieser Stelle schon besprochen. Aber wie so oft, wird so manche Grauslichkeit erst auf den zweiten Blick sichtbar. Worum geht es: In der Novelle findet sich eine Regelung, wonach andere Förderungen auf die ein Rechtsanspruch besteht, hinkünftig von der Studienförderung abzuziehen sind (§ 30 Abs 2 Z6).  Wenn nicht eindeutig ist, was mit einer Regelung gemeint ist, hilft ein Blick in die Erläuterungen zum Entwurf. Dort findet sich folgende Erklärung:  „Das Studienförderungsgesetz sieht derzeit keine Berücksichtigung von anderen (auch ausländischen) Stipendien bei der Berechnung der Studienbeihilfe vor. Diese Lücke wird durch die vorliegende Bestimmung geschlossen, um Doppelförderungen des Studiums zu verhindern;“ Die Formulierung im Gesetz ist zwar leider etwas schwammig, aber aus den Erläuterungen geht eindeutig hervor, dass es darum geht, den Doppelbezug von STIPENDIEN  (zum Beispiel Bafög) zu verhindern. Doch nun findet sich auf der Website der Stipstelle auch das Weiterbildungsgeld (Bildungskarenz) als vom Stipendium… Weiterlesen …

Stipendium: Zuverdienst wird erhöht und aliquotiert, Verzicht ist möglich

Stipendium: Zuverdienst wird erhöht und aliquotiert, Verzicht ist möglich

Endlich ist richtig Sommer, die Sonne scheint und ich melde mich nach einer  dreimonatigen Auszeit wieder zurück. Im Juni wurde die Novelle des Studienförderungsgesetzes beschlossen und sie enthält einige wichtige Änderungen. Der große Wurf ist es nicht, es sind auch nicht alle Änderungen positiv, aber ein paar Verbesserungen gibt es: Die wohl wichtigsten beiden Änderungen betreffen zum einen die Erhöhung der Zuverdienstgrenze ab 2015 auf 10.000 Euro im Jahr (bei gleichzeitig beschlossener Aliquotierung) sowie die Möglichkeit hinkünftig auf Studienförderung wirksam zu verzichten. Was heißt das: Die Grenze wird auf 10.000 Euro im Jahr erhöht, es dürfen allerdings nur dann die vollen 10.000 Euro dazuverdient werden, wenn das gesamte Jahr Studienförderung bezogen wird. Wird das Studium jedoch beispielsweise im Juni beendet, dürfen hinkünftig nur mehr 5.000 Euro in diesem Zeitraum dazuverdient werden (833 Euro im Monat). Selbiges gilt, wenn das Studium im Oktober gestartet wird (833 mal 3 = 2.499 Euro)…. Weiterlesen …

Schöne Sommerferien!

Schöne Sommerferien!

Das Sommersemester neigt sich dem Ende zu und für die meisten Studierenden sind auch schon alle Prüfungen abgeschlossen. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich für die über 22.000 Besuche auf unserem Blog und wünschen eine erholsame und sonnige Zeit!   Schöne Ferien und auf Wiederlesen! Karin & Melanie  

Seite 37 von 48