Einträge mit dem Schlagwort: Studienförderungsgesetz

Das bringt die Novelle des Studienförderungsgesetzes

Das bringt die Novelle des Studienförderungsgesetzes

Nur mehr 12 Prozent der Studierenden beziehen konventionelle Studienförderung. Mit der am Mittwoch im Parlament beschlossenen Novelle des Studienförderungsgesetzes, wird an einigen (kleinen) Schrauben gedreht. Manches ändert sich schon im September 2016, anderes erst im September 2017. Anbei eine Aufstellung der wesentlichsten Änderungen: Ab September 2016: Freiwilligenjahr: Die Leistung eines Freiwilligenjahres nach dem Freiwilligengesetz wird studienförderungsrechtlich Präsenz- und Zivildienst gleichgestellt. schädlicher Studienwechsel: Nur die Studienzeit des längsten betriebenen und verspätet – also nach dem dritten Semester – gewechselten Studiums ist für die Wartezeit bis zur Wiedererlangung des Beihilfenanspruches hinkünftig zu berücksichtigen. monatlicher Zuschlag für Über-27-Jährige: Da Studierende über 27 in höherem Ausmaß von finanziellen Schwierigkeiten bedroht sind (etwa aufgrund des Wegfalls verschiedener Begünstigungen wie Mitversicherung bei den Eltern), erhalten Studierende über 27 ab September monatlich einen Zuschlag von 30 Euro. Feststellung der Kinder- bzw. Geschwistereigenschaft: Der Namen der Eltern und Geschwister der/des Studierenden wird hinkünftig nicht mehr durch Vorlegung der Geburtsurkunde(n) nachgewiesen,… Weiterlesen …

Seite 1 von 1